logo

Meister der digitalen Musik // rbb Fernsehen

Mit jeder Tür vom Adventskalender betritt die Abendschau des rbb Fernsehen das Reich von Berlinern – den Arbeitsplatz, die Wohnung, die eigene Firma. Am 17. Dezember wurde ich als Wissenschaftler, Musikpädagoge und Musiker vorgestellt.

“Mathias Krebs ist der Spezialist für digitale Musiktechnologien in Deutschland. Sein Aktivitätsfeld ist groß. Er forscht an der UDK und leitet die Forschungsstelle Appmusik, macht Arbeitsgruppen an Grundschulen, lehrt Studenten und macht selbst Musik mit Musikapps, Tablets und Smartphones. Es geht ihm nicht darum, klassische Instrumente zu verdrängen, sondern sie in den digitalen Mix zu integrieren.”

Die Dreharbeiten zum Beitrag fanden übrigens am 12. Dezember statt. Die Redakteurin Beate Ostermann hatte dazu einen umfassenden Plan ausgearbeitet. Grundlage waren einige Telefonate gewesen, in denen ich über meine verschiedenen Projekte berichtete.

Der Dreh verlief ähnlich wie im Feature. Um 13 Uhr fuhr ein Einsatzwagen des rbb auf den Schulhof der Grundschule und es stiegen insgesamt 4 Mitarbeiter*innen aus. Nachdem kurz eine mögliche Szene vor dem Schulgebäude gefilmt wurde, ging es dann oben in der app2music-Musik-AG weiter. Dort befassten sich die Schüler*innen-Gruppe gerade damit eine Titelmusik für ihre Videospiel-Musik zu komponieren.

Danach fuhr ich mit der Fernseh-Crew im Auto mit zur UdK (Bundesallee). Dort drehten wir dann erst einige Szenen im Büro der Forschungsstelle Appmusik. Mit Marc hatte ich dabei sehr viel Spaß – für die Kamera hatten wir wild diskutiert, gleichzeitig aber eigentlich über ein aktuelles Projekt unterhalten. Leider ist davon nur ganz im Hintergrund was zu sehen.

Zuletzt dann noch Aufnahmen oben im Appmusik Studio. Es war eh an diesem Tag die Probe des DigiEnsemble Berlin geplant. Am darauf folgenden Donnerstag sollte ein Konzert stattfinden. Im Video ist daraus eine Szene zu sehen, in der wir gerade den Sound eingestellt haben. Also wirklich eine Probe – noch kein auftrittsreifer Sound.

Gegen 17 Uhr hatte sich schließlich die Fernseh-Crew des rbb verabschiedet. Insgesamt eine sehr entspannte Angelegenheit. Ich denke alle Beteiligten hatten ein sehr gutes Gefühl dabei. Ich möchte mich auch noch einmal herzlich dafür bei diesen bedanken.

Matthias ist im Fernsehen!

Am 17. Dezember hatte ich erst am Abend über Twitter erfahren, dass an diesem Tag der Beitag gesendet werden würde. Keine Zeit mehr Familie und Freunden Bescheid zu geben. Ich war ganz aufgeregt, da ich noch keine Ahnung hatte, was mich da erwartet.

appmusik_matthias-krebs_apps

Matthias Krebs in einem Portrait in der Abendschau des rbb Fernsehen.

Also ich dann die Sende live im Fernsehen gesehen hatte, war ich ganz stolz über das Portrait und die spannende Arbeit, die ich machen kann. Ich freue mich richtig auf die nächsten Appmusik-Projekte.



Comments are closed.